Blackjack Regeln

1. Ziel des Spiels

  • blackjack-regelnDas Ziel des Spiels ist es, mit seinen Karten so nah an 21 heranzukommen wie möglich. Das Spiel ist gewonnen, wenn man näher an 21 kommt als der Dealer, gegen den man spielt.
    Die Hände der anderen Spieler am Tisch sind für das Gewinnen oder das
  • Verlieren irrelevant, lediglich der Dealer ist der Gegner. Die eigenen Karten dürfen jedoch keinen Wert höher als 21 haben.
    Ist dies der Fall, hat der Spieler sich überkauft und verliert das Spiel automatisch, egal welche Karten der Dealer hat. Der Spieler entscheidet selbst, ob er noch eine Karte kauft oder passt – eine Karte nimmt oder nicht. Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler zwei Karten.

2. Werte der Karten

  • Jede Karte hat einen bestimmten Wert. Diese Werte werden addiert und die Summe der Karten muss möglichst nah an 21 heranreichen, darf diesen Wert jedoch nicht überschreiten.
    Die nummerierten Karten tragen jeweils den aufgedruckten Wert. Dies bedeutet, dass eine 2 den Wert 2 hat, eine 3 den Wert 3 etc. Die Bildkarten Bube (Bauer), Dame und König tragen jeweils den Wert 10.
    Das Ass stellt einen Sonderfall dar. Dieses trägt entweder den Wert 1 oder 11, je nach dem was für das Spiel des Spielers vorteilhafter ist.

3. Was ist eine Hand?

  • Als Hand werden die beiden Karten bezeichnet, die der Spieler zu Beginn des Spiels erhält.

4. Was ist ein Blackjack?

  • Ein Blackjack ist die Kombination einer Karte des Wertes 10 und eines Asses, also eine 21, mit den ersten beiden Karten. Hält der Dealer nicht ebenfalls einen Blackjack, erhält der Spieler einen Gewinn im Verhältnis 1,5:1.

5. Wie läuft das Spiel ab?

  • Zu Beginn des Spiels legt jeder Spieler seinen Einsatz fest. Dieser ist individuell wählbar, darf jedoch nicht den Mindesteinsatz unter- oder den Höchsteinsatz überschreiten. Anschließend erhält jeder Spieler zwei Karten. Der Dealer erhält beim europäischen Blackjack eine Karte, beim amerikanischen Blackjack erhält er eine offene und eine verdeckte Karte. Der Spieler entscheidet anschließend, ob er noch eine Karte kauft oder nicht. Liegt die Summe der Werte der beiden Karten zwischen 9 und 11 kann der Spieler seinen Einsatz verdoppeln, erhält dann jedoch nur noch eine weitere Karte. Erhält der Spieler zwei Karten mit dem gleichen Wert, kann er diese splitten. Dies bedeutet, dass er die Karten teilt und zwei separate Hände spielt. Er muss jedoch auch für die gesplittete Hand einen Einsatz setzen, der dem vorherigen Einsatz entspricht. Mit der gesplitteten Hand kann normal gespielt werden; lediglich bei einem gesplitteten Ass erhält der Spieler auf jede Hand nur noch eine Karte. Außerdem zählt die dann eventuell erhaltene Hand einer 21 mit einem Ass üblicherweise nicht als Blackjack.

Das Spiel Blackjack begeistert Spieler auf der ganzen Welt, vor allem in der Metropole des Glücksspiels – Casinos! Doch viele Spieler spielen das Spiel, ohne die Regeln zu kennen. Dabei sind die Regeln eigentlich recht einfach.

Hier können sie gleich in einem der besten Online Casinos gratis spielen und die Regeln in aller Ruhe erlernen.